Christian Bieniek - Die Bücher
 
Home
Teamwork
Hörspiele
Dies & Das
Lesenswertes
von und über C.B.
Lesungen aus
C.B.'s Büchern
Biografie
Gästebuch
 
ARENA VERLAG      
       
  Svenja hat's erwischt   12 +  
  svenja hats erwischt „He, Ameise!“ - Svenja ist zwölf und hasst solche Sprüche, denn sie ist die Kleinste in ihrer Klasse. Zum Glück sind bald Ferien und die Typen mit ihren blöden Witzen für einige Zeit verschwunden. Wie kann man Jungs bloß “süß“ finden, so wie Mona das tut! Aber die ist ja auch schon dreizehn und hat vermutlich Probleme mit den Hormonen.
Svenja jedenfalls interessiert sich für nichts anderes als die Skytoucher-Schuhe mit den tollen dicken Sohlen. Wenn sie nur nicht so elend teuer wären...
Um an Geld zu kommen, tut Svenja einiges. Zum Beispiel spioniert sie sogar in Monas Auftrag Pascal nach. Und dabei macht sie die höchst verwirrende Entdeckung, dass manche Jungs doch ganz nett sind - oder?
Eine Geschichte über die erste Liebe, locker und witzig erzählt.

Auf der Auswahlliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis 1995
 
 
 
linie
 
 
  Kritiken:      
   
  ...Ein wunderbarer Roman, so hautnah und lebensecht, voller cooler und weiser Sprüche, komisch bis zum Abwinken. Bravo, Christian Bieniek!
(Frankfurter Neue Presse)
 
 
  Ein selten gut gelungenes Buch, das die Alltags- und Gefühlswelt der 12jähren Svenja überaus treffend komisch nachempfindet. Ausgezeichnet dargestellte Personen, überraschende Situationskomik und Sprachwitz machen den textreichen, kleingedruckten Band zu einem intelligenten Lesevergnügen.
(Schweizer Bibliotheksdienst - 04/1994)
 
 
  Die erste große Liebe, der Wandel, von Jungs nervig zu Jungs nett finden, scheint eines von Christian Bienieks Lieblingsthemen zu sein. Das hat er auch mit Titeln wie VOLL INS HERZ oder den LACKI SISTERS gezeigt. Und dass er seinen Stoff clever und witzig in Szene setzen kann, wissen seine Leser sowieso schon lange.
... So und nicht anders - wie in SVENJA HATS ERWISCHT beschrieben - ist das Leben. Christian Bieniek zeigt wie immer, dass Liebe lustig ist. Mit seiner rasanten Sprache schafft er Helden, die sich am Schmalz vorbei mit den komischen Seiten der Schwärmerei befassen. Das hat ihn auf die Auswahlliste des Deutschen Jugendliteraturpreises gebracht. Schade nur, dass er ihn nicht bekommen hat. Das wäre mal eine erfrischende Abwechslung in der Chronik des renommierten Preises gewesen.
(Leser-Fanbrief - 12/1998)
 
 
 
 
linie
 
 
  Auflagen:      
 
  1994 -    Hardcover - Arena Verlag, Würzburg - Illustration: Silke Brix-Henker
 
  1995 -    Hardcover - Bertelsmann Club GmbH, Rheda-Wiedenbrück
 
  1998 -    Taschenbuch - Arena Verlag, Würzburg
 
  2005 -    Sonderausgabe - Arena Verlag, Würzburg
 
  2008 -    Taschenbuch-Sonderausgabe - 50 Jahre Arena Taschenbuch
 
 
  2007 -    Hörbuch im Arena Verlag (Arena Audio), Würzburg
 
 
 
linie
 
 
  ‹bersetzungen:      
       
  1995 -    Spanien (katalanisch) NO T’ATABALIS, SVENJA! - Editorial Cruilla, Barcelona  
 
  1998 -    Spanien (kastilisch) SVENJA SE HA ENAMORADO - Ediciones SM, Madrid  
 
  1998 -    Dänemark PA HOJDE MED KAERLIGHEDEN - Forlaget Thorup, Kopenhagen  
 
  2000 -    Italien CHE COTTA, SVENJA! - Piemme junior, Casale Monferrato  
 
  2001 -    Tschechien SONA VI, JAK NA TO - Amulet, Prag  
 
  2007 -    Litauen TAI NUTIKO IR MAN - alma littera, Vilnius  
 
 
 
 
linie
   
 
Arena Edition Bücherbär S. Fischer ars cbj Patmos Kerle Omnibus Bastei-Lübbe  
Verlag im Arena Verlag Verlag Edition Verlag Verlag Verlag